Unterstützen Sie José Carreras
im Kampf gegen Leukämie

Alle 20 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie oder einer verwandten Blutkrankheit. Deshalb zählt jedes Engagement und jede Spende.

Durch die Arbeit der José Carreras Leukämie-Stiftung und dank der Hilfe vieler Spender ist der Kampf gegen diese tückische Krankheit aussichtsreicher geworden: Mit der Finanzierung von bisher über 900 Forschungs-, Struktur- und Sozialprojekten hat die José Carreras Leukämie-Stiftung maßgeblich dazu beigetragen, dass Lebenszeit und -qualität von Leukämiepatienten in den letzten Jahren signifikant verlängert bzw. angehoben sowie Diagnostik und Therapie verbessert werden konnten.

Durch eine Benefizaktion sammeln Sie nicht nur Spenden, Sie machen gleichzeitig viele Menschen auf die Arbeit der José Carreras Leukämie-Stiftung aufmerksam. Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, lassen Sie sich hier inspirieren. Was immer Sie zugunsten der José Carreras Leukämie-Stiftung veranstalten möchten - wir freuen uns und beraten Sie gerne.

Vieles ist möglich. Hier drei Beispiele:

Quietscheenten beliebt bei Jung und Alt
In Wittenberg organisierten die Herausgeber des Stadtmagazin INGO das 1. Benefiz-Entenrennen für die José Carreras Leukämie-Stiftung. Die Startlizens für eine Rennente konnte man für 1,50 Euro kaufen und alle Enten fanden einen Wett-Paten. Das erste Charity-Entenrennen war für alle Seiten ein großer Erfolg. Paten und Zuschauer hatten ihren Spaß und fieberten mit den Enten. Das historische Stadtfest bekam ein zusätzliches Highlight und die José Carreras Leukämie-Stiftung eine tolle Spende. Seither ist das Charity-Entenrennen eine feste Tradition in Wittenberg.

Kastanien für das Überleben
Die ganze Familie hilft mit. Jedes Jahr sammelt und verkauft Familie Schwarz Kastanien, Maiskolben und Kürbisse. Jonas, der Jüngste, der Familie erkrankte im Alter von drei Monaten. Nur eine Stammzellentransplantation konnte ihm das Leben retten. In der Zwischenzeit ist Jonas völlig gesund und unterstützt uns seit Jahren. »Für meinen Carreras«, erklärt er stolz.

400 Foto-Motive für den guten Zweck
1998 erkrankt Tommy an Leukämie. Er hat die Krankheit besiegt! Damals entstand die Idee von seiner Mutter, Margit Hörstrup, ihre Liebe zur Fotografie mit dem guten Zweck zu verbinden. Sie verkauft die Karten auf Kunstmärkten und Benefizaktionen. So konnte Sie schon eine große Summe spenden.